Digital Concert Hall – Die Berliner Philharmoniker Live auf Leinwand!
 
In Zusammenarbeit mit
Pera Müzesi & Berliner Philharmoniker
 
Mit der Digital Concert Hall, dem ersten virtuellen Konzertsaal der Welt, bringen wir ab sofort eines der bedeutendsten Orchester der Welt, die Berliner Philharmoniker, nach Istanbul! Mit diesem einzigartigen Format werden erstmals insgesamt zehn ausgewählte Konzerte live via Internet in den Konzertsaal des Pera Museums übertragen. Die Serie umfasst unter anderem Werke von Mahler, Schumann, Schostakowitsch, Bach oder Mozart und bringt die Konzerte live auf Leinwand.
 
Am 06.12.2013 inszeniert Gustavo Dudamel, der Claudio Abbado, Daniel Barenboim und Simon Rattle als seine Mentoren beschreibt. Dudamel widmet sich mit seiner Mischung aus Disziplin und intensiver Emotion Igor Strawinsky (Suite Nr. 1 und Nr. 2), Franz Schubert (Symphonie Nr. 4 c-Moll D 417), sowie Ludwig van Beethoven (Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60) und bereitet ein Auf-und-Ab der Gefühle, zwischen „Polka“, „Galop“ und „kammermusikalisch-intimen“ Klängen.
 
Konzert
06.12.2013, 20.30 Uhr
Pera Müzesi
Meşrutiyet Caddesi No: 65
Tepebaşı – İstanbul
Der Eintritt ist frei.
 
Das Konzert wird von Sabri Tuluğ Tırpan eingeführt, der einen kurzen Überblick über das Werk geben wird.
 
Geboren in Istanbul, studierte Sabri Tuluğ Tırpan an der Bilkent Universität in Ankara, sowie am Konservatorium Wien und an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien. Zu seinen zahlreichen Kompositionen zählen unter anderem das Musical “Hearts” (inspiriert von George Orwells Roman “1984”), eine Jazz-Version des “Figaro” und das Stück “Mevlana – Alchemist Symphonic Poem” und “Gaia”. Tırpan schrieb außerdem die Filmmusik für die preisgekrönten österreichischen Filme “Böse Zellen” (2003) und “Hotel” (2004). Er erhielt den Preis für die beste Filmmusik von “Büyük Oyun” vom Ankaraner Film-Festival (2010). Sein neues Album “My Green Colour” ist 2010 bei Pozitif erschienen. Sein erstes Klavierkonzert wurde im Mai 2010 mit dem Symphonieorchester Izmir uraufgeführt.